Rauchgeist

×

Registration

Profile Informations

Login Datas

or login

First name is required!
Last name is required!
First name is not valid!
Last name is not valid!
This is not an email address!
Email address is required!
This email is already registered!
Password is required!
Enter a valid password!
Please enter 6 or more characters!
Please enter 16 or less characters!
Passwords are not same!
Terms and Conditions are required!
Email or Password is wrong!

Cannabis Kirche, Heiliger Rauch

Kiffen und Klerus

Liebe Leute, News zur Cannabis Kirche aus dem Bundesstaat Colorado.  Nachdem bereits 2015 in Indiana die "First Church of Cannabis" von Bill Levin gegründet wurde, huldigen nun die "Elevationisten" der heiligen "Mary Jane". Die Gründer Steve Merke und Lee Molloy haben eine gut hundert Jahre alte Kirche in Denver renoviert. Also diese für Ihre Zwecke umgestaltet um sich zu erheben, erhöhen .. und zwar kiffenderweise.

Nach Eröffnung

am vergangenen Donnerstag sind laut New York Times Hunderte Menschen zur Feierlichkeit erschienen. Dementsprechend folgten Anmeldungen, die Gemeinde hat bereits jetzt schon mehr als 200 Mitglieder. Molly sagt "wir bauen eine Gemeinschaft aus Freiwilligen auf, und der gemeinsame Nenner ist, dass sie Cannabis nutzen um ihre Leben positiv zu beeinflussen". Schließlich beschreiben sie auf der Webseite die Überzeugung, dass die spirituelle Reise einer Person und ihrer Suche nach dem Lebenssinn mit dem Konsum von Cannabis beschleunigt und vertieft werden kann.

Der Freizeitkonsum von Marihuana wurde in Colorado 2012 legalisiert. In Denver ist Kiffen im öffentlichen Raum dennoch nach wie vor verboten. Aus diesem Grunde sind "Gottesdienste"in der international Church of Cannabis auch nicht öffentlich. Wer teilnehmen möchte braucht eine Einladung. Wenn man so will also eine sehr gute Idee einen "social-club" da zu positionieren wo er von der Nachbarschaft ggf nicht gewollt war .. unter dem Mantel des Klerus :) ein halber Geniestreich. Mit sicher unbestreitbar gutem Vorsatz und dem wirklich festen Glauben an die Sache.

Offenbar sehen die Gründer die Kiffer-Kirche nicht als Konkurrenz zum Gottesglauben. Es ist eher eine Art Ergänzung / Samstags einen durchziehen, am Sonntag dann das gute, alte Jesus-Programm. Ein schöner Gedanke, doch ? so schließt man das Ende der Arbeitswoche im gemeinsamen Kreis bei harmonischem Gemüt und freut sich Sonntags ohne Aufregung und geerdet auf die Oblate - Verzeihung: Hostie vom Pfarrer.

Meditieren mit Marihuana

das klingt für mich nach gut ausgewogener, spiritueller Kost. Und einer Gemeinschaft auf gleicher Wellenlänge in Peace & Love

(quelle: welt.de cannabis-kirche)

Euer Rauchgeist

Leave a Reply