Rauchgeist

×

Registration

Profile Informations

Login Datas

or login

First name is required!
Last name is required!
First name is not valid!
Last name is not valid!
This is not an email address!
Email address is required!
This email is already registered!
Password is required!
Enter a valid password!
Please enter 6 or more characters!
Please enter 16 or less characters!
Passwords are not same!
Terms and Conditions are required!
Email or Password is wrong!

27.BtMÄndV ein neues Räuchermischung Gesetz?

27.BtMÄndV 26 psychoaktive Substanzen fallen wieder unter das BTMG

Am 17.07.2013 ist es wieder soweit die Bundesregierung macht einen neuen Anlauf mit der 27. BtMÄndV werden wieder 26 neue Psychoaktive Substanzen dem BTMG unterstellt. Dieses Mal waren wir zum ersten mal richtig vorbereitet und hatten schon wirklich Monate vorher das ganze Räuchermischung Sortiment getauscht. Was hat sich am Legal highs Markt verändert? Soweit ich mich erinnere ist Goldkraut ziemlich genau zu dieser Zeit vom Markt verschwunden. Aber eigentlich gab es alles weiterhin was es vor der 27. BtMÄndV auch gab. Also die Hersteller Wie Yama Natureworld und Baycay die wir damals alle bei Rauchgeist im Sortiment hatten, hatten alles schon lange vorher ihre Produktion umgestellt.

Folgende Substanzen wurden am 17.07.2013 dem BtMG unterstellt wieder ein neues Räuchermischung verbot

Anlage I

  • Dimethoxymethamfetamin (DMMA)
  • Methiopropamin (MPA)
  • Methoxetamin (MXE)

 

Anlage II

  • AKB-48 (APINACA)
  • AKB-48F
  • AM-1220
  • AM-1220-Azepan
  • AM-2201
  • AM-2232
  • AM-2233
  • 5-APB
  • 6-APB
  • Buphedron
  • 3,4-Dimethylmethcathinon (3,4-DMMC)
  • Ethylphenidat
  • 3-Fluormethcathinon (3-FMC)
  • 5-Fluorpentyl-JWH-122 (MAM-2201)
  • 5-Fluor-UR-144 (XLR-11)
  • JWH-307
  • Pentedron
  • α-Pyrrolidinovalerophenon (α-PVP)
  • RCS-4 ortho-Isomer (o-RCS-4)
  • UR-144

 

Anlage III

  • Etizolam
  • Lisdexamfetamin
  • Phenazepam

 

Die Zeit nach der 27. BtMÄndV kein Räuchermischung Verbot

Bis dato waren in den meisten Räuchermischungen JWH 307, AM2201, und MAM 2201 das war bis dato der beste Stoff aus dem Räuchermischung gemacht wurden. Dieser wurde nach der 27. BtMÄndV getauscht gegen EAM ein Stoff der komischer weiser noch besser war also danke Bundesregierung danke Frau Mechthild Dyckmans das sie uns diesen Weg gezeigt haben. Eigentlich ist es nicht Lustig was da immer passiert weil wir testen ja alles durch ob etwas toxisch ist und das es nicht zu stark ist. Also wir schauen das unsere Räuchermischung immer eine top Qualität haben und dann kommt die Bundesregierung und verbietet die Stoffe die ihr jetzt kennt und wir sind gezwungen neue vielleicht gefährlichere für unsere Räuchermischungen zu verwenden. Liebe Frau Mortler überdenkt doch mal eure Vorgehensweise ob ihr damit wirklich etwas Gutes für die Bevölkerung macht. Vielleicht gibt es andere Wege die besser funktionieren. Schauen sie einmal über die Niederländische grenze hier gibt es gar keinen Markt für sogenannte legal highs

Leave a Reply